Skip to main content

Notar Check-Liste zur Vorbereitung

Für Besprechungstermine:

 

Generell gilt, dass es sehr hilfreich ist, sich bei dem Notar zu informieren, welche Vorgänge bei diesem notariell erledigt werden können. Sie beschleunigen die notarielle Vorbereitung, wenn Sie folgende Dokumente mitbringen:

  • bei Grundstücksgeschäften: Grundbuchauszüge (auch soweit nicht mehr aktuell), Lageplan, gegebenenfalls auch frühere Urkunden (Ankaufsvertrag, Übergabevertrag etc.)
  • bei erbrechtlichen Vorgängen: bisherige Testamente, Erbverträge, Pflichtteilsverzichtsverträge und Eheverträge
  • bei gesellschaftsrechtlichen Vorgängen: bisherige Gesellschaftsverträge, gegebenenfalls auch Handelsregisterauszug (selbst wenn nicht mehr aktuell)
  • bei familienrechtlichen Vorgängen: etwa bestehende Eheverträge

Zu Beurkundungen:

 

Bitte denken Sie daran, gültige Ausweispapiere mitzubringen, auch wenn Sie dem Notar persönlich bekannt sind (falls der Notar überraschend verhindert ist und die Beurkundung durch den Notarvertreter erfolgt, könnte es sein, dass ein erneutes Ausweisen notwendig ist).